25 Jahre Gemeindebücherei Schwarzenbruck

by
Links Mitarbeiterin Frau Eibl, Erster Bürgermeister Reh, Bibliotheksleiterin Frau Cramer (Foto: Gemeindebote, Frau Seibold)
Links Mitarbeiterin Frau Eibl, Erster Bürgermeister Reh, Bibliotheksleiterin Frau Cramer (Foto: Gemeindebote, Frau Seibold)
Etwas zu feiern gab es in der Gemeindebücherei Schwarzenbruck, die ihr 25-jähriges Jubiläum mit einer Reihe von Veranstaltungen beging. Der Höhepunkt, die eigentliche Jubelfeier, fand am 9. November 2007 im Rahmen eines Fränkisch-Literarisch-Musikalischen Salons in der neuen Bürgerhalle statt. In seiner Rede erinnerte Bürgermeister Norbert Reh daran, dass bereits 1947 der Grundstock für die Bücherei mit Bücherspenden von Privatleuten gelegt wurde und die Bücherei dann 35 Jahre lang ehrenamtlich mit viel Engagement und unter schwierigen räumlichen Bedingungen geführt wurde.p> Im Jahr 1982 aber wurde im Untergeschoss der Mehrzweckhalle die „neue“ Bücherei aus der Taufe gehoben und die gelernte Buchhändlerin Doris Cramer als Leiterin eingesetzt. Bürgermeister Reh bedankte sich bei Doris Cramer in seiner Rede für ihren persönlichen, sehr engagierten „Einsatz für die Leseförderung“ und hob vor allem auch den „Einsatz für die Kultur in Schwarzenbruck“ heraus. Denn in den Anfangsjahren wurden die Kulturveranstaltungen alle von der Büchereileiterin organisiert und nicht zuletzt dadurch wurde die Bücherei, in unmittelbarer Nähe zur Schule gelegen, zum unverzichtbaren Kommunikationszentrum der Gemeinde Schwarzenbruck. Danach aber kamen Besucher und geladene Gäste des „Fränkisch-Literarisch-Musikalischen Salons“ vor der Kulisse eines dekorativen Büchervorhangs in den Genuss eines kurzweiligen Programms mit Erzählungen und Gedichten aus der Region und anderswo, begleitet und unterbrochen von musikalischen Einlagen. Alle Schwarzenbrucker hatten die Chance bei weiteren Veranstaltungen das 25-jährige Jubiläum mitzufeiern, ob bei einer Vorlesestunde, einer Inszenierung des Dschungelbuches, einem Krimi-Lese-Abend, oder schmökernd auf dem Trempelmarkt, für den die zahlreichen Bücher gespendet wurden. Es ist Büchereileiterin Doris Cramer mit allen Aktionen rund um das Büchereijubiläum überzeugend gelungen, ihr Lieblingsmotto „Bücher und Büchereien haben viele gute Seiten“ sichtbar zu machen und das alles gibt es in Schwarzenbruck seit 25 Jahren zum Nulltarif.Barbara Delcker-Wirth weitere Bilder
Weitere Informationen (Website der Gemeindebücherei)

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: