Stadtbücherei Pegnitz

by
   
   

Gleich zweimal las der Bamberger Autor Peter Braun vor Schülern wie vor Erwachsenen (Foto Martina Hofmann)
 

WortSpiele gehen in die zweite Runde

Für „Leseratten von 4 bis 99 Jahren“ fanden in der Zeit vom 20. Februar bis 14. März 2008 in der Stadtbücherei im Mehrgenerationenhaus bereits zum zweiten Mal die Pegnitzer WortSpiele statt. Nach dem großen Erfolg der Veranstaltung im vergangenen Jahr gelang es der Stadt Pegnitz in Zusammenarbeit mit dem Nordbayerischen Kurier auch heuer wieder, interessante Autoren in die Bücherei zu locken. Geboten wurden drei Lesungen für Kinder sowie vier literarische Veranstaltungen für Erwachsene. Die Veranstaltungsreihe begann am 20. Februar mit Hermien Stellmacher, die aus ihrer beliebten Kinderkrimiserie „L.U.P.E.“ den neuen Band „Die Schmuggler“ vorstellte. 

Am 22. Februar vormittags stellte der Bamberger Autor Peter Braun Schülern der 12. Jahrgangsstufe des Pegnitzer Gymnasiums mit „Von Taugenichts bis Steppenwolf“ eine etwas andere Literaturgeschichte vor. Auch bei der abendlichen Lesung konnte man buchstäblich „die Stecknadel fallen“ hören: in seinem spannenden Monolog „Schiller, Tod und Teufel – Rede des Herrn von G. vor einem Totenschädel“ fabulierte Braun mit Fakten und Fiktionen über die Frage, warum einer (Goethe) ein Jahr lang den Schädel seines toten Freundes (Schiller) auf seinem Schreibtisch postiert.

„Den Kitsch, den wir schon immer erträumten, aber nie danach zu fragen gewagt haben“ lieferte Dr. Barbara Pittner (Theatersommer Fränkische Schweiz) mit dem „Schundroman“ von Bodo Kirchhoff. An diesem Abend ging es um Mord, Geld und Liebe – und die Eitelkeiten des Literaturbetriebs in Deutschland – ein unterhaltsames, manchmal schauerliches Leseabenteuer mit (salzigem) Popcorn und Wein.

Aus München reiste am 5. März die Kinderbuchautorin Meike Haas an. Mit dem Roman „Finja und das blaue Licht“ unternahm sie mit den Pegnitzer Kindern in der Stadtbücherei einen fantastischen Ausflug in eine geheimnisvolle Welt voller Feen, Drachen und anderer Fabelwesen.

Eine tolle Resonanz hatte auch eine weitere Buchpremiere des Autors Armin Pongs in Pegnitz, der innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal Gast in der Bücherei war. Nach dem Erfolg seines ersten Kinderbuches „Krokofil im Land der Sonne“ stellte er den zweiten Band aus der Krokofil-Reihe vor, auf dem quasi die Tinte noch nicht trocken war. Im „Karussell der Farben“ erlebten zahlreiche kleine – und auch große – Krokofil-Fans mit dem Krokofil auf seiner Reise in die Ferne neue märchenhafte Abenteuer. Zur „Lesung mit Liegestützen“ gab es Krokofil-Bowle (nach einem andalusischen Geheimrezept) sowie Fan-Aufbügler für T-Shirts.

Die erwachsenen Lesefreunde durften sich schließlich noch an zwei weiteren Veranstaltungen erfreuen. Am 7. März machten die „Oberfrankenstifte“ mit „Grüßen von unterwegs“ eine „Literatour“ nach Pegnitz. Vier Damen und ein Herr – Gewinner des Literaturwettbewerbs des Landkreises Bayreuth im Jahr 2007 – äußerten sich ernst, besinnlich, heiter und abwechslungsreich zu „allen“ Lebensthemen. Den Abschluss bildete ein vergnüglicher Leseabend mit Gerd Berghofer, Schriftsteller und Rezitator aus der Nähe von Nürnberg. „Ach, was muss man oft von bösen Kindern hören oder lesen…“ fragte er die Zuhörer und bot zum 100. Todestag von Wilhelm Busch Ernstes und Heiteres aus dem Oeuvre des beliebten Dichters – nicht nur vorgetragen, sondern auch mimisch und schauspielerisch perfekt präsentiert.

Eine gute Nachricht für alle Bücherwürmer gibt es bereits jetzt: im März 2009 werden erneut Pegnitzer WortSpiele in der Stadtbücherei stattfinden.

Martina Hofmann
 

 
  Kontakt:
Stadtbücherei Pegnitz
Lkr.: Bayreuth (Oberfranken)
Tel.: 0 92 41 / 7 23 – 73
Fax: 0 92 41 / 7 23 – 38
buecherei@stadt-pegnitz.de

Ansprechpartner/in:
Martina Hofmann
Martina.Hofmann@stadt-pegnitz.de

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: