E.ON Bayern Kinderbibliothekspreis 2008

by

Herausragende Bibliotheken prämiert!

Im Jahr 2008 hat E.ON Bayern zum zweiten Mal den Kinderbibliothekspreis mit einer Gesamtdotierung von 100.000 Euro vergeben. Ziel des Sponsorings ist es, vorbildliche Leistungen öffentlicher Bibliotheken in Sachen Leseanimation, -förderung und Lernbegleitung in Kooperation mit Schule und Elternhaus hervorzuheben und zu unterstützen. Dazu werden Bibliotheken, die sich in außergewöhnlicher und beispielhafter Weise um Leseförderung bemühen, mit einem von E.ON Bayern gestifteten Kinderbibliothekspreis ausgezeichnet. Die Firma E.ON Bayern begründet ihr Engagement mit der Pisa-Studie, die gezeigt hat, wie wichtig Lesen für die geistige Entwicklung der Kinder ist.

Die Auswahl der Preisträger übernahm eine Jury mit Vertretern der Kooperationspartner des Projektes: BSB/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen, Sankt Michaelsbund und E.ON Bayern. Maßgeblich für die Preisvergabe sind fachliche Kriterien, zum Beispiel die Ausstattung des Kinder- und Jugendbereichs, altersgerechtes Mobiliar und passende Gestaltung, gute Präsentation, Medienangebot sowie zielgruppenorientierte Projektarbeit mit Kindergärten und Schulen.

Mit je 5.000 Euro in Form eines Büchergutscheins erhalten zehn öffentliche Bibliotheken in Bayern, die in vorbildlicher Weise Kinder an das Lesen heranführen, eine Auszeichnung (davon 4 Einrichtungen aus dem kommunalen und 6 aus dem kirchlichen Bereich).

Als Anerkennung für ihr Engagement haben darüber hinaus weitere 50 öffentliche Bibliotheken im Rahmen der Aktion „E.ON Bayern Lesezeichen 2008“ bereits je einen Büchergutschein in Höhe von 1.000 Euro samt einem Sitzsack für den Kinder- und Jugendbereich sowie Lesezeichen, Plakate, Buchaufkleber und Tragetaschen erhalten.

Tag der Verleihung des Kinderbibliothekspreises und öffentliche Bekanntgabe der Sieger war Donnerstag, 29. Mai 2008 in Landshut – über diese Veranstaltung wird noch gesondert berichtet.

Folgende kommunale öffentliche Bibliotheken haben eine Auszeichnung bekommen:

 

Bibliothek Burgkirchen a.d. Alz
(10.641 Einwohner, Lkr. Altötting, Oberbayern;
Bestand: ca. 16.300 Medien)

Das Burgkirchner Bibliotheksteam mit „Steuermann“ Thomas Geigenberger und der Bücherei-„Fraumannschaft“ im Lesepirat-Boot – einem beliebten Lese-Treffpunkt für Jung und Alt

Foto: Nina Fabian

 

 

 

 

 

Seit der Neueröffnung der Bibliothek Burgkirchen a.d. Alz im neuen Bürgerzentrum im Mai 2005 hat sich die Arbeit mit Kindern zu einem Schwerpunkt entwickelt und die Bibliothek arbeitet aktiv mit den Schulen zusammen. Neben Antolin, Autorenlesungen und Klassenführungen gibt es monatlich ein Kinderkino und einen „Lesedetektiv-Büchertreff“ für Grundschulkinder, ergänzt mit Aktionen zum Welttag des Buches und zum Weltkindertag. Ein besonderer Blickfang in der Kinderabteilung ist ein alter Alz-Kahn : das „Lesepirat-Schiff“. Hier finden regelmäßig „Lesepirat“-Vorlesestunden statt (siehe auch unter Aus den Bibliotheken).

 

Stadtbibliothek Donauwörth
(18.243 Einwohner, Lkr. Donau-Ries, Schwaben;
Bestand: ca. 27.400 Medien)

Das Raumkonzept der Kinderbibliothek – ansprechend und einladend

Foto: Stadtbibliothek Donauwörth

2006 wurde der Jugendbereich der Stadtbibliothek Donauwörth komplett neu gestaltet – nicht nur die Einrichtung, sondern auch der Inhalt wurde modernisiert, so dass die Jugendlichen neben Büchern und Non-Book-Medien jetzt auch Spielekonsolen finden. Zu den bewährten Angeboten wie Antolin, Vorlesestunden, Autorenlesungen und Teilnahme am Vorlesewettbewerb kommen laufend neue Aktionen hinzu. Die Stadtbibliothek arbeitet sehr eng mit den Schulen und Kindergärten zusammen. Sie bietet Eltern, Lehrern und Erziehern Vorträge, Lehrerkonferenzen und Elternabende zum Thema Leseförderung an. Der Anteil des Medienetats für die Kinder- und Jugendliteratur beträgt knapp 60 Prozent vom Gesamtetat, wobei die Kinder- und Jugendbücher im Jahr 2007 44 Prozent der Gesamtausleihe erzielten (siehe auch unter Aus den Bibliotheken).

Städtische Bücherei Helmbrechts
(9.300 Einwohner, Lkr. Hof, Oberfranken;
Bestand: ca. 12.600 Medien)

Kinderbuchabteilung der Städtischen Bücherei Helmbrechts – Auftritt eines Clowns

Foto: Werner Bußler

Die Städtische Bücherei Helmbrechts hat den Raum für die Kindergarten- und Grundschulkinder ansprechend und kindgerecht gestaltet und die Medienangebote für die Erstleser erweitert. Die Bibliothek fördert die Lesemotivation mit Medienkisten und dem interaktiven Leseförderprogramm Antolin. Die intensive Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Schulen zeigt sich vor allem in der Programm- und Veranstaltungsarbeit für Kinder und Jugendliche (siehe auch unter Aus den Bibliotheken).

Stadtbibliothek Straubing
(44.600 Einwohner, kreisfrei, Niederbayern;
Bestand: ca. 72.000 Medien)

Kinderbibliothek der Stadtbibliothek Straubing

Foto: Stadtbibliothek Straubing

Die Stadtbibliothek Straubing sieht in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen Schwerpunkt. So betrug der Anteil der Kinder- und Jugendliteratur im Jahr 2007 – gemessen am Gesamtbestand – 35 Prozent, der Anteil von Kindern und Jugendlichen unter den aktiven Entleihern 30 Prozent. Schon im Jahr 2004 hat Straubing durch die Einführung einer eigenen Jugendabteilung eine Vorreiterrolle in Ostbayern übernommen. In Bezug auf Veranstaltungsarbeit nimmt die Stadtbibliothek eine Spitzenstellung ein. Im Jahr 2007 organisierte sie – eingebettet in diverse spektakuläre Maßnahmen – 170 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, beispielhaft ist die Leseförderaktion „Leserakete“ (siehe auch unter Aus den Bibliotheken).

Weitere Preisträger des E.ON Bayern Kinderbibliothekspreises 2008 sind die kirchlichen öffentlichen Bibliotheken in Au in der Hallertau, Leinach, Rosenheim, Rottenburg a.d. Laaber, Stegaurach, Weiden.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Klaus Dahm

Website zum Kinderbibliothekspreis (E.ON Bayern)
Bibliothek Burgkirchen a.d. Alz
Stadtbibliothek Donauwörth
Städtische Bücherei Helmbrechts
Stadtbibliothek Straubing

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: