Nobelpreis für Literatur 2008

by

Jean-Marie Gustave Le Clézio erhält die Auszeichnung

https://i2.wp.com/www.lfs.bsb-muenchen.de/novitaeten/meldungen/40000266_LeClezio.jpgDer 68-jährige französische Schriftsteller Jean-Marie Gustave Le Clézio erhält den Nobelpreis für Literatur 2008. Le Clézio wurde 1940 in Nizza geboren, seinen Vater, der in Nigeria und Kamerun Tropenarzt war, lernte er erst mit sieben Jahren auf einer Reise nach Afrika kennen. Diese erste denkwürdige und prägende Begegnung mit dem schwarzen Kontinent hat er in seinen Romanen „Onitsha“ und „Der Afrikaner“ verarbeitet. Ständiges Reisen und Unterwegssein sind auch die bestimmenden Komponenten der Biographie und der Romane des Autors. So thematisieren viele seiner Bücher die Mythen afrikanischer und indianischer Kulturkreise, wobei immer auch Kritik an den Lebensformen des Westens mitschwingt. Derzeit lebt Le Clézio mit seiner marokkanischen Frau in Neu-Mexiko.

Bisher ist Le Clézio in Deutschland schon immer übersetzt und verlegt, aber so gut wie nie gelesen worden. Dies belegt auch die Tatsache, dass seine Bücher in verschiedenen deutschen Verlagen erschienen sind. Der Nobelpreis wird dazu beitragen, dass der Autor kein literarischer Außenseiter bleibt. Aus gegebenem Anlass sind die wichtigsten Titel jetzt auch wieder lieferbar. In den beiden Romanen „Der Goldsucher“ und „Revolutionen“ ist jeweils eine Insel im Indischen Ozean der zentrale Sehnsuchtsort und Bezugspunkt. Die Lektüre von Le Clézios Büchern kommt folglich einer Reise in eine exotische Welt gleich. Aber der Leser wird nicht nur unterhalten, sondern ist auch gefordert und muss ein Mindestmaß an Ausdauer und Konzentration mitbringen.

Am 10. Dezember wird der mit 1 Million Euro dotierte Preis dem Autor in Stockholm überreicht.

Bibliographie (Auswahl):

Der Afrikaner. –
München : Hanser, 2007. – 136 S. –
ISBN 978-3-446-20948-0 fest geb. : 14,90 Euro

Onitsha : Roman. –
Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2008. – 285 S. –
ISBN 978-3-462-04119-4 kt. : 8,95 Euro

Revolutionen : Roman. –
Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2008. – 556 S. –
ISBN 978-3-462-04120-0 kt. : 12,95 Euro

Der Goldsucher : Roman. –
Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2008. – 381 S. –
ISBN 978-3-462-04115-6 kt. : 8,95 Euro

Ein Ort fernab der Welt : Roman. –
Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2008. – 576 S.
ISBN 978-3-462-04116-3 fest geb. : 24,95 Euro

Wüste : Roman. –
Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2008. – 424 S. –
ISBN 978-3-462-04121-7 kt. : 8,95 Euro

Dietmar Wild. Abb.: © Carl Hanser Verlag

Biographie des Nobelpreisträgers (Wikipedia)
Nobelpreis für Literatur (Wikipedia)

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: